etwas

* * *

et|was ['ɛtvas] <Indefinitpronomen>:
1. bezeichnet eine kleine, nicht näher bestimmte Menge, einen Anteil o. Ä., das geringe Maß von etwas: sie nahm etwas Salz; kann ich etwas davon haben?; jetzt ist er etwas ruhiger; etwas höher; etwas darüber.
Syn.: ein bisschen, ein [klein] wenig, eine Kleinigkeit, eine Spur, eine Winzigkeit.
2. bezeichnet eine nicht näher bestimmte Sache, ein Ding, Wesen o. Ä.: sie wird ihm schon etwas schenken; er kauft etwas, was ihr Freude macht; etwas Schönes; es muss etwas geschehen; aus ihr wird einmal etwas.

* * *

ẹt|was 〈Indefinitpron.; umg. verkürzt zu „was“〉
1. ein wenig, ein bisschen
2. irgendeine Sache
3. Besonderes, Gewichtiges
● \etwas, was unangenehme Folgen haben kann; das ist \etwas (ganz) anderes/Anderes; \etwas anderes/Anderes wäre es, wenn ... ● \etwas Ähnliches habe ich schon einmal gesehen; \etwas Ausdauer, Geduld, Mut, Pflichtbewusstsein; \etwas Brot, Butter, Geld, Salz; \etwas Englisch, Französisch, Spanisch sprechen; \etwas Gutes; \etwas Haltbares, Neues, Praktisches, Preiswertes; \etwas Ordentliches lernen 〈umg.〉 einen ordentlichen Beruf; haben Sie \etwas Passendes gefunden?; er hat \etwas Professorales an sich die Art eines Professors; \etwas Schönes erleben ● wenn du \etwas erfahren solltest; du musst \etwas essen eine Kleinigkeit; hast du dem Bettler \etwas gegeben?; er gilt, kann \etwas; ach, hat sich was! 〈umg.〉 Unsinn!, das wird nicht geschehen!; es will schon \etwas heißen, wenn ...; hast du \etwas gehört? (über diese Angelegenheit); dort muss \etwas passiert sein; ich will Ihnen einmal \etwas sagen 〈umg.〉 meine Meinung; hast du \etwas dazu zu sagen?; schäm dich was! 〈umg.〉 du hast allen Grund, dich zu schämen; da gibt es \etwas zu sehen; sein: das ist doch wenigstens \etwas! besser als nichts; zu \etwas taugen; er versteht \etwas davon; ich möchte noch \etwas warten; weißt du \etwas? (über diese Angelegenheit); aus ihm kann noch \etwas werden; daraus kann \etwas werden; zunächst \etwas zögern ● \etwas besser, mehr, schöner, weniger; die Eier sind \etwas zu hart, weich gekocht; ich bin \etwas müde; das kommt mir \etwas plötzlich, ungelegen, überraschend einigermaßen; darf es \etwas mehr sein? (Frage des Verkäufers beim Abwiegen); auf \etwas mehr oder weniger kommt es nicht an ● an \etwas denken, glauben; sich auf \etwas vorbereiten; gib mir \etwas davon; das wäre \etwas für mich; wenn ich Ihnen mit \etwas dienen, helfen, raten kann ...; noch \etwas!; nur \etwas; \etwas oberhalb, unterhalb davon liegt ...; so \etwas! (Ausdruck des Erstaunens od. der Empörung); nein, so was! 〈umg.〉 ist das möglich!; so \etwas habe ich noch nicht erlebt, gehört, gesehen; so \etwas möchte ich haben; so \etwas von Unhöflichkeit!; \etwas über 1000; wir wollen endlich von \etwas anderem sprechen; er hat \etwas von einem Gelehrten, Künstler, Professor an sich er wirkt wie ein Gelehrter usw.; \etwas zum Lesen

* * *

ẹt|was <Indefinitpron.> [mhd., ahd. etewaʒ, aus: ete- (vgl. etlich…) u. 1was, urspr. Neutr. eines Pronomens mit der Bed. »irgendjemand«]:
1.
a) bezeichnet ein nicht näher Bestimmtes, eine [gewisse] Sache, ein Ding, Wesen o. Ä.:
da klappert doch e.;
hat er e. gesagt?;
e. muss geschehen;
ich will dir einmal e. sagen;
ich muss e. unternehmen;
du darfst dir e. wünschen;
hat er dir e. getan (ein Leid zugefügt)?;
sie hat e. (eine Antipathie) gegen mich;
die beiden haben e. (ugs.; ein Liebesverhältnis) miteinander;
ich weiß e., was ihr Freude macht;
ich habe e. gehört, was/(seltener:) das ich nicht glauben kann;
er findet an allem e. [auszusetzen];
e. zum Lesen;
e. Seltsames, was er gesehen hatte;
e. ganz/ganz e. Neues;
niemand weiß e. Genaues;
nun zu e. anderem!;
so e. (Derartiges: mit so e. muss man rechnen; so e. (etwas so) Schönes hatte er nicht erwartet; so e. Dummes! (Ausruf der Verärgerung); nein, so e.!; der Typ war so e. von blöd);
[so] e. wie … (etwas Ähnliches wie …: er ist so e. wie ein Dichter);
b) bezeichnet eine nicht näher bestimmte Sache, die bedeutsam erscheint:
aus dem Jungen wird einmal e.;
sie wird es noch zu e. bringen (sie wird Erfolg haben);
e. sein (eine geachtete, angesehene berufliche, gesellschaftliche Stellung haben);
ihr Wort gilt e. bei der Regierung;
c) bezeichnet einen nicht näher bestimmten Anteil:
nimm dir e. von dem Geld;
kann ich auch e. [davon] haben?;
verstehst du e. davon?
2. ein bisschen, ein wenig:
sie nahm e. Salz;
ich brauche e. Geld;
e. Musik machen;
sie spricht e. Englisch;
er war e. ungeschickt;
jetzt bin ich e. ruhiger;
ich will noch e. (eine Weile) lesen;
e. (ein kleines Stück) höher.

* * *

Ẹt|was, das; -, -, (scherzh. auch:) -se [Subst. zu ↑etwas (1 a)]: nicht näher bestimmtes Wesen od. Ding: ein kleines, piependes E.; er stieß an ein spitzes, hartes E.; Dann ist da noch Krokowski, der Assistent - ein ganz gescheites E. (Th. Mann, Zauberberg 20); *das gewisse E. (1. eine unbestimmbare, die Männer anziehende Eigenart, die jmdm., bes. einer Frau, zugeschrieben wird: sie hat das gewisse E.; Äußerlich hat er das gewisse E. von Volker Elis Pilgrim, als dieser noch ... das Bildschirmvolk umgarnte [Dierichs, Männer 97]. 2. eine besondere [künstlerische] Fähigkeit, auf andere zu wirken: Dazu gehört „das gewisse E.“, das optisch über die Scheibe kommen soll ... [Hörzu 8, 1973, 14]).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Etwas — Êtwas, ein unbestimmtes unabänderliches Pronomen ungewissen Geschlechtes, welches nur in der einfachen Zahl üblich ist, und überhaupt ein Ding bezeichnet, von welchem uns weiter nichts bekannt ist, oder von welchem man keine weitere Bestimmung… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Etwas — (s. ⇨ Ichts). 1. Bäter wat as gar nicks, seggt dei Düvel, un et dei Bottermelk mit dei Stakelfork. (Mecklenburg.) 2. Besser etwas als nichts. – Eyering, I, 66; Schottel, 1113b; Siebenkees, 298; Gruter, I, 8; Lehmann, 84, 81; Steiger, 298; Blum,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • etwas — 1. Ich muss dir etwas erzählen. 2. Ich habe nur Tee. Etwas anderes kann ich Ihnen leider nicht anbieten. 3. Haben Sie etwas zum Schreiben? 4. Wollen wir mit dem Nachtisch noch etwas warten? 5. So etwas habe ich noch nie gehört. 6. Ich habe etwas… …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • etwas — etwas: Mhd. etewaz̧, ahd. eddes , etewaz̧ ist das Neutrum eines untergegangenen Pronomens etewer »irgendjemand«. Wie alle Bildungen mit »et « (vgl. ↑ etlich) ist es auf das hochd. Sprachgebiet beschränkt und wahrscheinlich als Lehnübersetzung von …   Das Herkunftswörterbuch

  • etwas — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • ein wenig • ein bisschen • einige • ein paar • manche • …   Deutsch Wörterbuch

  • etwas — Pron. (Grundstufe) ein unbekanntes Ding Beispiele: Ich muss dir etwas sagen. Hast du etwas zum Lesen? …   Extremes Deutsch

  • Etwas — Dings (umgangssprachlich); Teil; Ding; Dingsbums (umgangssprachlich); Gizmo (engl.); Dingens (umgangssprachlich); Objekt; Sache; Gegenstand …   Universal-Lexikon

  • etwas — ẹt·was1 Indefinitpronomen; 1 verwendet als Subjekt oder (Akkusativ)Objekt, um einen Gegenstand zu bezeichnen, der nicht näher bestimmt werden soll oder nicht bekannt ist: Etwas beunruhigt mich. / Mich beunruhigt etwas; Wir hörten plötzlich… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Etwas — Der Begriff Etwas hat mehrere Bedeutungen. Eine undefinierte geringe Menge. Siehe Anzahl Philosophische Betrachtungsweise von Dingen, die sind. Siehe Seiendes Titel eines Märchen von Hans Christian Andersen Eine deutsche Punk Pop Band aus Sachsen …   Deutsch Wikipedia

  • Etwas — Ẹt·was das; ; nur Sg; 1 verwendet für junge Tiere oder kleine Kinder, um auszudrücken, dass sie noch sehr klein sind ≈ Wesen: Das schreiende Etwas war eine junge Katze 2 etwas, das man hört oder sieht, ohne genau zu erkennen, was es ist || ID… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.